Power Blocker Bedrohungsalarm

Die übermäßige Exposition gegenüber verschiedenen aggressiven Werbespots (wie Pop-ups, Seitenumleitungen, Banner, Anzeigen, neue Registerkarten, Weiterleitungslinks usw.) kann sehr ärgerlich sein und kann Ihr gesamtes Surferlebnis im Internet ruinieren, insbesondere wenn dies wird durch ein Adware-Programm wie Power Blocker oder Wave Browser verursacht. Diese Art von Software ist weit weniger gefährlich als echte Computerbedrohungen wie Viren, Trojaner und Ransomware, aber es kann trotzdem ziemlich unangenehm sein, sie auf Ihrem Computer zu haben. Leider ist Adware überall im Internet anzutreffen, meistens in Form eines Bonus oder einer zusätzlichen Komponente, die einigen anderen kostenlosen Programmen oder Softwarepaketen hinzugefügt wird. Viele Benutzer landen damit, wenn sie einige Spiele, Add-Ons, Updates oder kostenlose Tools unachtsam installieren. Für den Fall, dass Ihr Surfen im Internet kürzlich durch „von Power Blocker generierte Anzeigen“ gestört wurde und Ihr Chrome-, Firefox- oder Explorer-Browser begonnen hat, Ihren Bildschirm mit schwer zu entfernenden gesponserten Nachrichten zu spammen, dann empfehlen wir Ihnen, auf dieser Seite zu bleiben und lesen Sie die folgenden Informationen. In den nächsten Zeilen finden Sie eine spezielle Anleitung zum Entfernen, die eine Reihe von Anweisungen und Screenshots enthält, die Ihnen erklären, wie Sie Power Blocker deinstallieren und die nervigen Anzeigen von jedem Browser entfernen. Wenn Sie die Anweisungen sorgfältig befolgen, sollten Sie die Adware problemlos von Ihrem System entfernen, insbesondere wenn Sie sie mit der professionellen Unterstützung des vorgeschlagenen Entfernungstools kombinieren. Nachdem Sie mit den Schritten fertig sind, denken Sie jedoch daran, den Rest des Artikels durchzulesen, um die typischen Merkmale der Adware-Anwendungen und ihre Natur sowie die potenziellen Probleme, die sie verursachen können, besser zu verstehen. zu lang.

Download-Tool zum EntfernenEntfernen Sie Power Blocker

Ist es wirklich schlimm, wenn Sie Adware auf Ihrem System haben?

Das Hinterfragen der Art und des Zwecks jeder neuen und fragwürdig aussehenden Anwendung, die Sie auf Ihrem Computer entdecken, ist ein Muss, wenn Sie verhindern möchten, dass bösartige Viren und bösartige Software (wie Rootkits, Spyware, Ransomware usw.) in Ihren Computer eindringen System. Aus diesem Grund ist es völlig normal, sich Sorgen über das Vorhandensein von Adware-Apps wie Power Blocker zu machen, auch wenn ihnen die schädlichen Eigenschaften einer tatsächlichen Computerbedrohung fehlen. Tatsächlich können die Leute, die mit solcher Software konfrontiert werden, sie in vielen Fällen aufgrund ihrer aggressiven Anzeigengenerierung und automatischen Seitenumleitungen, die sie möglicherweise initiiert, zunächst mit einem Virus verwechseln. Dies ist jedoch hauptsächlich auf ein mangelndes Verständnis der wahren Natur der Adware und nicht auf eine tatsächliche Bösartigkeit zurückzuführen. Der Hauptgrund, warum Power Blocker versucht, Ihren Monitor mit Anzeigen zu füllen, besteht darin, dass Sie darauf klicken und einige vordefinierte Domains besuchen, die dafür bezahlt wurden, von der Adware beworben zu werden. Ähnlich wie bei anderen Anwendungen zur Anzeigengenerierung und Seitenumleitung generiert die Adware Gewinne für ihre Entwickler durch die Klicks auf ihre Anzeigen auf Pay-per-Click-Basis. Dieser Werbeansatz ist nicht illegal, aber wenn Sie feststellen, dass Ihr normales Surfen dadurch gestört wurde, können Sie die Entfernungsanleitung auf dieser Seite verwenden, um die Quelle dauerhaft zu deinstallieren.

Erfahren Sie, wie Power Blocker wirklich von Ihrem Computer Entfernen

Schritt 1. Power Blocker Entfernen von Windows

a) Windows 7 / XP

  1. Drücken Sie auf das Startsymbol.win7-start Power Blocker Bedrohungsalarm
  2. Systemsteuerung → Programme und Funktionen.win7-control-panel Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Suchen Sie das Programm, das Sie löschen möchten, und klicken Sie auf Deinstallieren.win7-uninstall-program Power Blocker Bedrohungsalarm
Download-Tool zum EntfernenEntfernen Sie Power Blocker

b) Windows 8

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startsymbol (untere linke Ecke).win10-start2 Power Blocker Bedrohungsalarm
  2. Wählen Sie Systemsteuerung.win8-start Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Klicken Sie auf Programme und Funktionen.win8-control-panel Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Suchen und entfernen Sie alle unerwünschten Programme.win8-remove-program Power Blocker Bedrohungsalarm

c) Windows 10

  1. Öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie auf die Lupe (neben der Schaltfläche zum Herunterfahren).win10-start2 Power Blocker Bedrohungsalarm
  2. Geben Sie die Systemsteuerung ein.win10-start Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Systemsteuerung → Programme und Funktionen.win10-control-panel Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Suchen und entfernen Sie alle unerwünschten Programme.win10-remove-program Power Blocker Bedrohungsalarm

d) Mac OS X

  1. Öffnen Sie den Finder und drücken Sie Anwendungen.mac-os-apps Power Blocker Bedrohungsalarm
  2. Überprüfen Sie alle verdächtigen Programme, die Sie entfernen möchten.
  3. Ziehen Sie sie auf das Papierkorbsymbol in Ihrem Dock (Alternativ klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm und drücken Sie Auf Papierkorb verschieben).mac-os-app-delete Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Nachdem Sie alle unerwünschten Programme verschoben haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Papierkorbsymbol und wählen Sie Papierkorb leeren.

Schritt 2. Löschen Sie Power Blocker aus den Browsern

a) Entfernen Sie Power Blocker von Microsoft Edge

Microsoft Edge zurücksetzen (Methode 1)
  1. Öffnen Sie Microsoft Edge.
  2. Drücken Sie auf Mehr in der oberen rechten Ecke des Bildschirms (die drei Punkte).edge-menu Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Einstellungen → Wählen Sie aus, was gelöscht werden soll.edge-settings Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Elemente, die entfernt werden sollen, und klicken Sie auf Löschen.edge-clear-data Power Blocker Bedrohungsalarm
  5. Drücken Sie gleichzeitig Strg + Alt + Entf.
  6. Wählen Sie Task-Manager.
  7. Suchen Sie auf der Registerkarte Prozesse den Microsoft Edge-Prozess, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und drücken Sie Gehe zu Details (oder Weitere Details, wenn Gehe zu Details nicht verfügbar ist).task-manager Power Blocker Bedrohungsalarm
  8. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf alle Microsoft Edge-Prozesse und wählen Sie Aufgabe beenden.
(Methode 2)
Sichern Sie Ihre Daten, bevor Sie mit dieser Methode fortfahren.
  1. Wechseln Sie zu C: Benutzer % Benutzername% AppData Local Packages Microsoft.MicrosoftEdge_xxxxxxxxxx.
  2. Wählen Sie alle Ordner aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und drücken Sie Löschen.edge-folder Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Drücken Sie die Starttaste und geben Sie Windows PowerShell in das Suchfeld ein.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis und wählen Sie Als Administrator ausführen.edge-powershell Power Blocker Bedrohungsalarm
  5. Fügen Sie in Administrator: Windows PowerShell ein Get-AppXPackage -AllUsers -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register $ ($ _. InstallLocation) AppXManifest.xml -Verbose} Tippen Sie unter PS C: WINDOWS system32> auf die Eingabetaste.edge-powershell-script Power Blocker Bedrohungsalarm
  6. Das Problem sollte jetzt weg sein.

b) Entfernen Sie Power Blocker von Internet Explorer

  1. Öffnen Sie Internet Explorer und drücken Sie auf das Zahnradsymbol.IE-gear Power Blocker Bedrohungsalarm
  2. Wählen Sie Add-Ons verwalten und dann Symbolleisten und Erweiterungen.
  3. Suchen und deaktivieren Sie alle verdächtigen Erweiterungen.IE-add-ons Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Schließe das Fenster.

c) Stellen Sie Ihre Homepage auf Internet Explorer wieder her

  1. Öffnen Sie Internet Explorer und drücken Sie auf das Zahnradsymbol.
  2. Internetoptionen → Registerkarte Allgemein. Löschen Sie die Homepage-URL und geben Sie Ihre bevorzugte ein.IE-settings2 Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Drücken Sie Übernehmen.

d) Internet Explorer zurücksetzen

  1. Öffnen Sie Internet Explorer und drücken Sie auf das Zahnradsymbol.ie-settings Power Blocker Bedrohungsalarm
  2. Internetoptionen → Registerkarte Erweitert.ie-settings-advanced Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Unten sehen Sie eine Schaltfläche zum Zurücksetzen. Drücken Sie das.
  4. Aktivieren Sie im angezeigten Fenster das Kontrollkästchen Persönliche Einstellungen löschen.IE-reset Power Blocker Bedrohungsalarm
  5. Drücken Sie Zurücksetzen.
  6. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.
  7. Starten Sie Ihren Browser neu.

e) Entfernen Sie Power Blocker von Google Chrome

  1. Öffnen Sie Google Chrome und drücken Sie auf das Menüsymbol rechts neben dem URL-Feld.
  2. Wählen Sie Weitere Tools und Erweiterungen.chrome-menu-extensions Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Entfernen Sie verdächtige Erweiterungen, indem Sie auf das Papierkorbsymbol neben ihnen klicken.chrome-extensions-delete Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Wenn Sie sich bei einer Erweiterung nicht sicher sind, können Sie sie deaktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen Aktiviert deaktivieren. Wenn Sie es später behalten möchten, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen erneut.
Download-Tool zum EntfernenEntfernen Sie Power Blocker

* WiperSoft Scanner, auf dieser Website funktioniert nur als Instrument zur Erkennung von Viren. Mehr Daten auf WiperSoft. WiperSoft ist in seiner vollen Kapazität, Entfernung Funktionalität, es notwendig, die Vollversion zu erwerben. Wenn möchten Sie, WiperSoft, hier geht es zu deinstallieren.

f) Stellen Sie Ihre Homepage auf Google Chrome wieder her

  1. Öffnen Sie Google Chrome und drücken Sie auf das Menüsymbol rechts neben dem URL-Feld.
  2. Wählen Sie Einstellungen.chrome-menu Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. In dem Fenster, das unter Beim Start angezeigt wird, wird die Option Seiten festlegen angezeigt. Drücken Sie darauf.
  4. Entfernen Sie die festgelegte Website und geben Sie die Website ein, die Sie als Startseite bevorzugen. Drücke OK.chrome-startup-page Power Blocker Bedrohungsalarm
  5. In den Einstellungen gibt es unter Suchen die Option Suchmaschinen verwalten. Wählen Sie das aus.chrome-search-engines Power Blocker Bedrohungsalarm
  6. Entfernen Sie alle Suchmaschinen außer der, die Sie verwenden möchten. Klicken Sie auf Fertig.

g) Google Chrome zurücksetzen

  1. Öffnen Sie Google Chrome und drücken Sie auf das Menüsymbol rechts neben dem URL-Feld.
  2. Wählen Sie Einstellungen.chrome-menu Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.chrome-settings Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Suchen Sie die Reset-Taste und drücken Sie sie.chrome-reset Power Blocker Bedrohungsalarm
  5. Drücken Sie im angezeigten Bestätigungsfenster auf Zurücksetzen.

h) Entfernen Sie Power Blocker aus Mozilla Firefox

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox und rufen Sie das Menü auf, indem Sie auf die drei Balken rechts auf dem Bildschirm klicken.
  2. Wählen Sie Add-Ons.mozilla-menu Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Wählen Sie die Registerkarte Erweiterungen und entfernen Sie alle fraglichen Erweiterungen.mozilla-extensions Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Wenn Sie sich bei einer Erweiterung nicht sicher sind, können Sie sie deaktivieren, indem Sie auf Deaktivieren klicken. Wenn Sie es später behalten möchten, drücken Sie einfach Aktivieren.

i) Stellen Sie Ihre Homepage unter Mozilla Firefox wieder her

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox und rufen Sie das Menü auf, indem Sie auf die drei Balken auf der rechten Seite des Bildschirms klicken.
  2. Wähle Optionen.mozilla-menu Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Klicken Sie im Allgemeinen unter dem Feld Startseite auf Standard wiederherstellen.mozilla-options Power Blocker Bedrohungsalarm

j) Setzen Sie Mozilla Firefox zurück

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox und rufen Sie das Menü auf, indem Sie auf die drei Balken rechts auf dem Bildschirm klicken.
  2. Drücken Sie das Fragezeichen am unteren Rand des Menüs.
  3. Wählen Sie Informationen zur Fehlerbehebung.mozilla-troubleshooting Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Wählen Sie die Option Firefox aktualisieren.mozilla-reset Power Blocker Bedrohungsalarm

k) Entfernen Sie Power Blocker aus Safari (für Mac)

  1. Öffnen Sie Safari.
  2. Wählen Sie Einstellungen (Sie können darauf zugreifen, indem Sie oben auf dem Bildschirm auf Safari klicken).safari-menu Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Wählen Sie die Registerkarte Erweiterungen.
  4. Deinstallieren Sie alle fraglichen Erweiterungen.safari-extensions Power Blocker Bedrohungsalarm
  5. Wenn Sie sich bei einer Erweiterung nicht sicher sind, können Sie sie deaktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen Aktiviert deaktivieren. Wenn Sie es später behalten möchten, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen erneut.

l) Safari zurücksetzen

Wenn Sie die Versionen Yosemite, El Capitan oder Sierra verwenden, ist die Option zum Zurücksetzen von Safari mit einem Klick nicht verfügbar. Daher müssen Sie den Verlauf löschen und die Caches in separaten Schritten leeren.
  1. Öffnen Sie Safari.
  2. Wählen Sie Verlauf löschen (Zugriff durch Drücken auf Safari oben auf dem Bildschirm).safari-clear-history Power Blocker Bedrohungsalarm
  3. Wählen Sie aus, wann der Verlauf gelöscht werden soll, und klicken Sie auf Verlauf löschen.safari-clear-history Power Blocker Bedrohungsalarm
  4. Drücken Sie oben auf dem Bildschirm auf Safari und wählen Sie Einstellungen.safari-advanced Power Blocker Bedrohungsalarm
  5. Wählen Sie die Registerkarte Erweitert und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Menü Entwicklung anzeigen in der Menüleiste.
  6. Wählen Sie Entwickeln (in der Menüleiste oben auf dem Bildschirm).safari-develop-menu Power Blocker Bedrohungsalarm
  7. Drücken Sie Leere Caches.
Wenn Sie aus irgendeinem Grund die Erweiterungen nicht entfernen oder Ihre Browser nicht zurücksetzen können, ist es möglicherweise eine gute Idee, Anti-Spyware-Software zu erwerben und das Problem zu beheben.
This entry was posted in Allgemein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.