Coordinator Boost Bedrohungsalarm

Coordinator Boost

Coordinator Boost ist ein Browser-Hijacker, der speziell auf die Integration mit dem Hauptbrowser auf Ihrem Mac-Computer ausgerichtet ist. Coordinator Boost kann dann die Einstellungen des Browsers ändern und ihn auf bestimmte Weise handeln lassen, um die Werbung für verschiedene Produkte und Dienstleistungen sicherzustellen.

Beispielsweise haben Sie möglicherweise bereits bemerkt, dass diese Software Ihre reguläre Homepage und Standardsuchmaschine geändert hat. Auf diese Weise wird mehr Verkehr auf diese Websites geleitet, da Sie automatisch Treffer für diese Websites generieren, sobald Sie Ihr Browserprogramm öffnen. Eines der stereotypsten Anzeichen einer Infektion mit einem Browser-Hijacker wie Search Marquis, Yahoo Search oder anderen ist die immense Zunahme von Bannern, Popups, Box-Nachrichten und verschiedenen anderen Arten von Online-Werbematerialien auf Ihrem Bildschirm während der Browsersitzungen. In diesem Sinne ist es auch fast obligatorisch, dass Sie hin und wieder Seitenumleitungen zu verschiedenen gesponserten Websites durchführen.

Aber wenn Sie sich fragen, was Sie tun können, um dieses Karussell blinkender Nachrichten und nerviger Kisten verschwinden zu lassen, sind Sie hier genau richtig. Auf dieser Seite finden Sie eine detaillierte Anleitung zum Entfernen mit schrittweisen Anweisungen zum Entfernen von Coordinator Boost zusammen mit den aufdringlichen Anzeigen.

Coordinator Boost für Mac

Coordinator Boost für Mac ist darauf ausgerichtet, mit bezahlten Anzeigen Einnahmen für seine Entwickler zu generieren. Aus diesem Grund platziert Coordinator Boost für Mac seine Anzeigen strategisch so, dass Benutzer sie kaum vermeiden können.

Dies liegt daran, dass praktisch jeder Klick auf die gesponserten Nachrichten nach sehr gängigen Vergütungssystemen wie beispielsweise Pay Per Click in Gewinn umgewandelt wird. Diese Tatsache führt jedoch auch zu bestimmten Praktiken, die noch weniger ethisch sind als die aggressiven Anzeigenplatzierungen.

Browser-Hijacker werden nämlich häufig beschuldigt, Browserdaten von Benutzercomputern gesammelt zu haben. Dinge, die mit Ihrem Browserverlauf und der Art des Webinhalts zu tun haben, mit dem Sie online interagieren, sind für diese Programme von besonderem Interesse, da sie diese Informationen benötigen, um ihre Anzeigen zu optimieren.

Was ist Coordinator Boost?

Coordinator Boost bekommt aufgrund seiner invasiven Natur einen schlechten Ruf und das führt oft dazu, dass es mit einem Virus verwechselt wird. Allerdings ist Coordinator Boost definitiv kein Virenprogramm.

Wir raten jedoch weiterhin, bei allen Werbematerialien, die Coordinator Boost Ihnen möglicherweise zeigt, sehr vorsichtig zu sein. Die Sache ist, dass die Entwickler dieser Art von Software wenig Rücksicht auf die Art von Web-Standorten nehmen, für die sie werben – solange es rentabel ist. Vor diesem Hintergrund sollten Sie das Risiko berücksichtigen, dass Ihr System externen Bedrohungen wie tatsächlichen Viren wie Trojanern, Ransomware usw. ausgesetzt ist.

Die CoordinatorBoost App

Die meisten Opfer der CoordinatorBoost-App haben keine Ahnung, wie sie überhaupt dazu gekommen sind. Und das liegt daran, dass die Entwickler der CoordinatorBoost-App wahrscheinlich die heimliche Technik der Programmbündelung verwendet haben, um sie zu verteilen. Um dies künftig zu vermeiden, müssen Sie immer die erweiterten oder benutzerdefinierten Installationseinstellungen aller neuen Anwendungen verwenden.

Erfahren Sie, wie Coordinator Boost wirklich von Ihrem Computer Entfernen

Schritt 1. Coordinator Boost Entfernen von Windows

a) Windows 7 / XP

  1. Drücken Sie auf das Startsymbol.win7-start Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  2. Systemsteuerung → Programme und Funktionen.win7-control-panel Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Suchen Sie das Programm, das Sie löschen möchten, und klicken Sie auf Deinstallieren.win7-uninstall-program Coordinator Boost Bedrohungsalarm

b) Windows 8

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startsymbol (untere linke Ecke).win10-start2 Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  2. Wählen Sie Systemsteuerung.win8-start Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Klicken Sie auf Programme und Funktionen.win8-control-panel Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Suchen und entfernen Sie alle unerwünschten Programme.win8-remove-program Coordinator Boost Bedrohungsalarm

c) Windows 10

  1. Öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie auf die Lupe (neben der Schaltfläche zum Herunterfahren).win10-start2 Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  2. Geben Sie die Systemsteuerung ein.win10-start Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Systemsteuerung → Programme und Funktionen.win10-control-panel Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Suchen und entfernen Sie alle unerwünschten Programme.win10-remove-program Coordinator Boost Bedrohungsalarm

d) Mac OS X

  1. Öffnen Sie den Finder und drücken Sie Anwendungen.mac-os-apps Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  2. Überprüfen Sie alle verdächtigen Programme, die Sie entfernen möchten.
  3. Ziehen Sie sie auf das Papierkorbsymbol in Ihrem Dock (Alternativ klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm und drücken Sie Auf Papierkorb verschieben).mac-os-app-delete Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Nachdem Sie alle unerwünschten Programme verschoben haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Papierkorbsymbol und wählen Sie Papierkorb leeren.

Schritt 2. Löschen Sie Coordinator Boost aus den Browsern

a) Entfernen Sie Coordinator Boost von Microsoft Edge

Microsoft Edge zurücksetzen (Methode 1)
  1. Öffnen Sie Microsoft Edge.
  2. Drücken Sie auf Mehr in der oberen rechten Ecke des Bildschirms (die drei Punkte).edge-menu Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Einstellungen → Wählen Sie aus, was gelöscht werden soll.edge-settings Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Elemente, die entfernt werden sollen, und klicken Sie auf Löschen.edge-clear-data Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  5. Drücken Sie gleichzeitig Strg + Alt + Entf.
  6. Wählen Sie Task-Manager.
  7. Suchen Sie auf der Registerkarte Prozesse den Microsoft Edge-Prozess, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und drücken Sie Gehe zu Details (oder Weitere Details, wenn Gehe zu Details nicht verfügbar ist).task-manager Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  8. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf alle Microsoft Edge-Prozesse und wählen Sie Aufgabe beenden.
(Methode 2)
Sichern Sie Ihre Daten, bevor Sie mit dieser Methode fortfahren.
  1. Wechseln Sie zu C: Benutzer % Benutzername% AppData Local Packages Microsoft.MicrosoftEdge_xxxxxxxxxx.
  2. Wählen Sie alle Ordner aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und drücken Sie Löschen.edge-folder Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Drücken Sie die Starttaste und geben Sie Windows PowerShell in das Suchfeld ein.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis und wählen Sie Als Administrator ausführen.edge-powershell Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  5. Fügen Sie in Administrator: Windows PowerShell ein Get-AppXPackage -AllUsers -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register $ ($ _. InstallLocation) AppXManifest.xml -Verbose} Tippen Sie unter PS C: WINDOWS system32> auf die Eingabetaste.edge-powershell-script Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  6. Das Problem sollte jetzt weg sein.

b) Entfernen Sie Coordinator Boost von Internet Explorer

  1. Öffnen Sie Internet Explorer und drücken Sie auf das Zahnradsymbol.IE-gear Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  2. Wählen Sie Add-Ons verwalten und dann Symbolleisten und Erweiterungen.
  3. Suchen und deaktivieren Sie alle verdächtigen Erweiterungen.IE-add-ons Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Schließe das Fenster.

c) Stellen Sie Ihre Homepage auf Internet Explorer wieder her

  1. Öffnen Sie Internet Explorer und drücken Sie auf das Zahnradsymbol.
  2. Internetoptionen → Registerkarte Allgemein. Löschen Sie die Homepage-URL und geben Sie Ihre bevorzugte ein.IE-settings2 Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Drücken Sie Übernehmen.

d) Internet Explorer zurücksetzen

  1. Öffnen Sie Internet Explorer und drücken Sie auf das Zahnradsymbol.ie-settings Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  2. Internetoptionen → Registerkarte Erweitert.ie-settings-advanced Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Unten sehen Sie eine Schaltfläche zum Zurücksetzen. Drücken Sie das.
  4. Aktivieren Sie im angezeigten Fenster das Kontrollkästchen Persönliche Einstellungen löschen.IE-reset Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  5. Drücken Sie Zurücksetzen.
  6. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.
  7. Starten Sie Ihren Browser neu.

e) Entfernen Sie Coordinator Boost von Google Chrome

  1. Öffnen Sie Google Chrome und drücken Sie auf das Menüsymbol rechts neben dem URL-Feld.
  2. Wählen Sie Weitere Tools und Erweiterungen.chrome-menu-extensions Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Entfernen Sie verdächtige Erweiterungen, indem Sie auf das Papierkorbsymbol neben ihnen klicken.chrome-extensions-delete Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Wenn Sie sich bei einer Erweiterung nicht sicher sind, können Sie sie deaktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen Aktiviert deaktivieren. Wenn Sie es später behalten möchten, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen erneut.

f) Stellen Sie Ihre Homepage auf Google Chrome wieder her

  1. Öffnen Sie Google Chrome und drücken Sie auf das Menüsymbol rechts neben dem URL-Feld.
  2. Wählen Sie Einstellungen.chrome-menu Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. In dem Fenster, das unter Beim Start angezeigt wird, wird die Option Seiten festlegen angezeigt. Drücken Sie darauf.
  4. Entfernen Sie die festgelegte Website und geben Sie die Website ein, die Sie als Startseite bevorzugen. Drücke OK.chrome-startup-page Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  5. In den Einstellungen gibt es unter Suchen die Option Suchmaschinen verwalten. Wählen Sie das aus.chrome-search-engines Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  6. Entfernen Sie alle Suchmaschinen außer der, die Sie verwenden möchten. Klicken Sie auf Fertig.

g) Google Chrome zurücksetzen

  1. Öffnen Sie Google Chrome und drücken Sie auf das Menüsymbol rechts neben dem URL-Feld.
  2. Wählen Sie Einstellungen.chrome-menu Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.chrome-settings Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Suchen Sie die Reset-Taste und drücken Sie sie.chrome-reset Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  5. Drücken Sie im angezeigten Bestätigungsfenster auf Zurücksetzen.

h) Entfernen Sie Coordinator Boost aus Mozilla Firefox

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox und rufen Sie das Menü auf, indem Sie auf die drei Balken rechts auf dem Bildschirm klicken.
  2. Wählen Sie Add-Ons.mozilla-menu Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Wählen Sie die Registerkarte Erweiterungen und entfernen Sie alle fraglichen Erweiterungen.mozilla-extensions Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Wenn Sie sich bei einer Erweiterung nicht sicher sind, können Sie sie deaktivieren, indem Sie auf Deaktivieren klicken. Wenn Sie es später behalten möchten, drücken Sie einfach Aktivieren.

i) Stellen Sie Ihre Homepage unter Mozilla Firefox wieder her

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox und rufen Sie das Menü auf, indem Sie auf die drei Balken auf der rechten Seite des Bildschirms klicken.
  2. Wähle Optionen.mozilla-menu Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Klicken Sie im Allgemeinen unter dem Feld Startseite auf Standard wiederherstellen.mozilla-options Coordinator Boost Bedrohungsalarm

j) Setzen Sie Mozilla Firefox zurück

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox und rufen Sie das Menü auf, indem Sie auf die drei Balken rechts auf dem Bildschirm klicken.
  2. Drücken Sie das Fragezeichen am unteren Rand des Menüs.
  3. Wählen Sie Informationen zur Fehlerbehebung.mozilla-troubleshooting Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Wählen Sie die Option Firefox aktualisieren.mozilla-reset Coordinator Boost Bedrohungsalarm

k) Entfernen Sie Coordinator Boost aus Safari (für Mac)

  1. Öffnen Sie Safari.
  2. Wählen Sie Einstellungen (Sie können darauf zugreifen, indem Sie oben auf dem Bildschirm auf Safari klicken).safari-menu Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Wählen Sie die Registerkarte Erweiterungen.
  4. Deinstallieren Sie alle fraglichen Erweiterungen.safari-extensions Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  5. Wenn Sie sich bei einer Erweiterung nicht sicher sind, können Sie sie deaktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen Aktiviert deaktivieren. Wenn Sie es später behalten möchten, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen erneut.

l) Safari zurücksetzen

Wenn Sie die Versionen Yosemite, El Capitan oder Sierra verwenden, ist die Option zum Zurücksetzen von Safari mit einem Klick nicht verfügbar. Daher müssen Sie den Verlauf löschen und die Caches in separaten Schritten leeren.
  1. Öffnen Sie Safari.
  2. Wählen Sie Verlauf löschen (Zugriff durch Drücken auf Safari oben auf dem Bildschirm).safari-clear-history Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  3. Wählen Sie aus, wann der Verlauf gelöscht werden soll, und klicken Sie auf Verlauf löschen.safari-clear-history Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  4. Drücken Sie oben auf dem Bildschirm auf Safari und wählen Sie Einstellungen.safari-advanced Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  5. Wählen Sie die Registerkarte Erweitert und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Menü Entwicklung anzeigen in der Menüleiste.
  6. Wählen Sie Entwickeln (in der Menüleiste oben auf dem Bildschirm).safari-develop-menu Coordinator Boost Bedrohungsalarm
  7. Drücken Sie Leere Caches.
Wenn Sie aus irgendeinem Grund die Erweiterungen nicht entfernen oder Ihre Browser nicht zurücksetzen können, ist es möglicherweise eine gute Idee, Anti-Spyware-Software zu erwerben und das Problem zu beheben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.