Allhugenews Bedrohungsalarm

Dies ist eine sehr verbreitete Praxis. Und obwohl es nicht böswillig ist, schockiert es immer noch viele, insbesondere bei ersten Begegnungen. Wenn Ihr Browser plötzlich verschiedene Banner, Links und Popups auf Sie schleudert und jeder automatisch Seitenumleitungen auslöst, kann er jeden abschrecken. Darüber hinaus können Änderungen an der Homepage Ihres Browsers und / oder der Standardsuchmaschine ohne Ihre Zustimmung auch eine rote Fahne auslösen. Es ist daher sinnvoll anzunehmen, dass Ihr Computer möglicherweise von etwas viel Unheilvollerem als einem bloßen Browser-Hijacker wie Ransomware oder einem Trojaner-Virus befallen wurde.

Zum Glück ist dies jedoch nicht der Fall und Sie befinden sich derzeit nicht in direkter Gefahr. Browser-Hijacker verfügen nicht über die schädlichen Fähigkeiten von Viren und können daher Ihren PC oder dessen System und Dateien in keiner Weise beschädigen.

Software wie Allhugenews kann sich jedoch auf verschiedene Weise als recht problematisch erweisen. Hijacker sind so konzipiert, dass sie bezahlte Anzeigen auf Ihrem Bildschirm schalten. Und die Art und Weise, wie die Entwickler solcher Software von den Klicks auf diese Anzeigen profitieren. Sie haben vielleicht schon von so beliebten Online-Geschäftsmodellen wie Pay Per Click oder Pay Per View gehört – darum geht es hier.

Download-Tool zum EntfernenEntfernen Sie Allhugenews

Und um mit diesen Vergütungssystemen so viel Umsatz wie möglich zu erzielen, können Browser-Hijacker große Anstrengungen unternehmen. Zum Beispiel platzieren sie ihre Banner und andere Online-Werbematerialien so, dass Benutzer nicht vermeiden können, darauf zu klicken. Möglicherweise haben Sie sich bereits über die gefälschten Schaltflächen "Schließen" oder "x" geärgert, die nur zu gesponserten Web-Standorten führen, oder über die Popups, die sich über den gesamten Bildschirm erstrecken, und Sie sind gezwungen, darauf zu klicken, um die Seite anzuzeigen hinter ihnen usw.

Darüber hinaus sind Browser-Hijacker wie Allhugenews sehr daran interessiert, Ihre Browsing-Muster zu überwachen. Dies geschieht zum Zweck der Anpassung des Anzeigenstroms an die persönlichen Vorlieben jedes einzelnen Nutzers und wird als gezielte Werbung bezeichnet. Diese Praxis ist nicht neu und nicht illegal oder so etwas. Da sich Allhugenews wahrscheinlich nicht bemüht hat, Ihre Einverständniserklärung für diese Aktivität einzuholen, können Sie dies zu Recht als Verletzung Ihrer Privatsphäre betrachten.

Darüber hinaus können diese Browserdaten später ohne Ihr Wissen an Dritte verkauft werden, und das ist sicherlich etwas, mit dem die meisten Benutzer ein Problem haben würden.

Ganz zu schweigen davon, dass all diese Werbepraktiken die Ressourcen Ihres Systems belasten. Infolgedessen kann die Leistung Ihres Computers beeinträchtigt werden und Sie können unter Anwendungsabstürzen, Verzögerungen usw. leiden.

Aus diesem Grund ist die optimale Lösung beim Umgang mit Browser-Hijackern wie Allhugenews deren schnelle und gründliche Entfernung. Im Folgenden haben wir eine detaillierte Anleitung zum Entfernen zusammengestellt, die Sie bei dieser Aufgabe unterstützt.

Erfahren Sie, wie Allhugenews wirklich von Ihrem Computer Entfernen

Schritt 1. Allhugenews Entfernen von Windows

Download-Tool zum EntfernenEntfernen Sie Allhugenews

a) Windows 7 / XP

  1. Drücken Sie auf das Startsymbol.win7-start Allhugenews Bedrohungsalarm
  2. Systemsteuerung → Programme und Funktionen.win7-control-panel Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Suchen Sie das Programm, das Sie löschen möchten, und klicken Sie auf Deinstallieren.win7-uninstall-program Allhugenews Bedrohungsalarm

b) Windows 8

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startsymbol (untere linke Ecke).win10-start2 Allhugenews Bedrohungsalarm
  2. Wählen Sie Systemsteuerung.win8-start Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Klicken Sie auf Programme und Funktionen.win8-control-panel Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Suchen und entfernen Sie alle unerwünschten Programme.win8-remove-program Allhugenews Bedrohungsalarm

c) Windows 10

  1. Öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie auf die Lupe (neben der Schaltfläche zum Herunterfahren).win10-start2 Allhugenews Bedrohungsalarm
  2. Geben Sie die Systemsteuerung ein.win10-start Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Systemsteuerung → Programme und Funktionen.win10-control-panel Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Suchen und entfernen Sie alle unerwünschten Programme.win10-remove-program Allhugenews Bedrohungsalarm

d) Mac OS X

  1. Öffnen Sie den Finder und drücken Sie Anwendungen.mac-os-apps Allhugenews Bedrohungsalarm
  2. Überprüfen Sie alle verdächtigen Programme, die Sie entfernen möchten.
  3. Ziehen Sie sie auf das Papierkorbsymbol in Ihrem Dock (Alternativ klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm und drücken Sie Auf Papierkorb verschieben).mac-os-app-delete Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Nachdem Sie alle unerwünschten Programme verschoben haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Papierkorbsymbol und wählen Sie Papierkorb leeren.

Schritt 2. Löschen Sie Allhugenews aus den Browsern

a) Entfernen Sie Allhugenews von Microsoft Edge

Microsoft Edge zurücksetzen (Methode 1)
  1. Öffnen Sie Microsoft Edge.
  2. Drücken Sie auf Mehr in der oberen rechten Ecke des Bildschirms (die drei Punkte).edge-menu Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Einstellungen → Wählen Sie aus, was gelöscht werden soll.edge-settings Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Elemente, die entfernt werden sollen, und klicken Sie auf Löschen.edge-clear-data Allhugenews Bedrohungsalarm
  5. Drücken Sie gleichzeitig Strg + Alt + Entf.
  6. Wählen Sie Task-Manager.
  7. Suchen Sie auf der Registerkarte Prozesse den Microsoft Edge-Prozess, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und drücken Sie Gehe zu Details (oder Weitere Details, wenn Gehe zu Details nicht verfügbar ist).task-manager Allhugenews Bedrohungsalarm
  8. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf alle Microsoft Edge-Prozesse und wählen Sie Aufgabe beenden.
(Methode 2)
Sichern Sie Ihre Daten, bevor Sie mit dieser Methode fortfahren.
  1. Wechseln Sie zu C: Benutzer % Benutzername% AppData Local Packages Microsoft.MicrosoftEdge_xxxxxxxxxx.
  2. Wählen Sie alle Ordner aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und drücken Sie Löschen.edge-folder Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Drücken Sie die Starttaste und geben Sie Windows PowerShell in das Suchfeld ein.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis und wählen Sie Als Administrator ausführen.edge-powershell Allhugenews Bedrohungsalarm
  5. Fügen Sie in Administrator: Windows PowerShell ein Get-AppXPackage -AllUsers -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register $ ($ _. InstallLocation) AppXManifest.xml -Verbose} Tippen Sie unter PS C: WINDOWS system32> auf die Eingabetaste.edge-powershell-script Allhugenews Bedrohungsalarm
  6. Das Problem sollte jetzt weg sein.

b) Entfernen Sie Allhugenews von Internet Explorer

  1. Öffnen Sie Internet Explorer und drücken Sie auf das Zahnradsymbol.IE-gear Allhugenews Bedrohungsalarm
  2. Wählen Sie Add-Ons verwalten und dann Symbolleisten und Erweiterungen.
  3. Suchen und deaktivieren Sie alle verdächtigen Erweiterungen.IE-add-ons Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Schließe das Fenster.

c) Stellen Sie Ihre Homepage auf Internet Explorer wieder her

  1. Öffnen Sie Internet Explorer und drücken Sie auf das Zahnradsymbol.
  2. Internetoptionen → Registerkarte Allgemein. Löschen Sie die Homepage-URL und geben Sie Ihre bevorzugte ein.IE-settings2 Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Drücken Sie Übernehmen.

d) Internet Explorer zurücksetzen

  1. Öffnen Sie Internet Explorer und drücken Sie auf das Zahnradsymbol.ie-settings Allhugenews Bedrohungsalarm
  2. Internetoptionen → Registerkarte Erweitert.ie-settings-advanced Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Unten sehen Sie eine Schaltfläche zum Zurücksetzen. Drücken Sie das.
  4. Aktivieren Sie im angezeigten Fenster das Kontrollkästchen Persönliche Einstellungen löschen.IE-reset Allhugenews Bedrohungsalarm
  5. Drücken Sie Zurücksetzen.
  6. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.
  7. Starten Sie Ihren Browser neu.

e) Entfernen Sie Allhugenews von Google Chrome

  1. Öffnen Sie Google Chrome und drücken Sie auf das Menüsymbol rechts neben dem URL-Feld.
  2. Wählen Sie Weitere Tools und Erweiterungen.chrome-menu-extensions Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Entfernen Sie verdächtige Erweiterungen, indem Sie auf das Papierkorbsymbol neben ihnen klicken.chrome-extensions-delete Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Wenn Sie sich bei einer Erweiterung nicht sicher sind, können Sie sie deaktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen Aktiviert deaktivieren. Wenn Sie es später behalten möchten, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen erneut.
Download-Tool zum EntfernenEntfernen Sie Allhugenews

* WiperSoft Scanner, auf dieser Website funktioniert nur als Instrument zur Erkennung von Viren. Mehr Daten auf WiperSoft. WiperSoft ist in seiner vollen Kapazität, Entfernung Funktionalität, es notwendig, die Vollversion zu erwerben. Wenn möchten Sie, WiperSoft, hier geht es zu deinstallieren.

f) Stellen Sie Ihre Homepage auf Google Chrome wieder her

  1. Öffnen Sie Google Chrome und drücken Sie auf das Menüsymbol rechts neben dem URL-Feld.
  2. Wählen Sie Einstellungen.chrome-menu Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. In dem Fenster, das unter Beim Start angezeigt wird, wird die Option Seiten festlegen angezeigt. Drücken Sie darauf.
  4. Entfernen Sie die festgelegte Website und geben Sie die Website ein, die Sie als Startseite bevorzugen. Drücke OK.chrome-startup-page Allhugenews Bedrohungsalarm
  5. In den Einstellungen gibt es unter Suchen die Option Suchmaschinen verwalten. Wählen Sie das aus.chrome-search-engines Allhugenews Bedrohungsalarm
  6. Entfernen Sie alle Suchmaschinen außer der, die Sie verwenden möchten. Klicken Sie auf Fertig.

g) Google Chrome zurücksetzen

  1. Öffnen Sie Google Chrome und drücken Sie auf das Menüsymbol rechts neben dem URL-Feld.
  2. Wählen Sie Einstellungen.chrome-menu Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.chrome-settings Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Suchen Sie die Reset-Taste und drücken Sie sie.chrome-reset Allhugenews Bedrohungsalarm
  5. Drücken Sie im angezeigten Bestätigungsfenster auf Zurücksetzen.

h) Entfernen Sie Allhugenews aus Mozilla Firefox

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox und rufen Sie das Menü auf, indem Sie auf die drei Balken rechts auf dem Bildschirm klicken.
  2. Wählen Sie Add-Ons.mozilla-menu Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Wählen Sie die Registerkarte Erweiterungen und entfernen Sie alle fraglichen Erweiterungen.mozilla-extensions Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Wenn Sie sich bei einer Erweiterung nicht sicher sind, können Sie sie deaktivieren, indem Sie auf Deaktivieren klicken. Wenn Sie es später behalten möchten, drücken Sie einfach Aktivieren.

i) Stellen Sie Ihre Homepage unter Mozilla Firefox wieder her

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox und rufen Sie das Menü auf, indem Sie auf die drei Balken auf der rechten Seite des Bildschirms klicken.
  2. Wähle Optionen.mozilla-menu Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Klicken Sie im Allgemeinen unter dem Feld Startseite auf Standard wiederherstellen.mozilla-options Allhugenews Bedrohungsalarm

j) Setzen Sie Mozilla Firefox zurück

  1. Öffnen Sie Mozilla Firefox und rufen Sie das Menü auf, indem Sie auf die drei Balken rechts auf dem Bildschirm klicken.
  2. Drücken Sie das Fragezeichen am unteren Rand des Menüs.
  3. Wählen Sie Informationen zur Fehlerbehebung.mozilla-troubleshooting Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Wählen Sie die Option Firefox aktualisieren.mozilla-reset Allhugenews Bedrohungsalarm

k) Entfernen Sie Allhugenews aus Safari (für Mac)

  1. Öffnen Sie Safari.
  2. Wählen Sie Einstellungen (Sie können darauf zugreifen, indem Sie oben auf dem Bildschirm auf Safari klicken).safari-menu Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Wählen Sie die Registerkarte Erweiterungen.
  4. Deinstallieren Sie alle fraglichen Erweiterungen.safari-extensions Allhugenews Bedrohungsalarm
  5. Wenn Sie sich bei einer Erweiterung nicht sicher sind, können Sie sie deaktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen Aktiviert deaktivieren. Wenn Sie es später behalten möchten, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen erneut.

l) Safari zurücksetzen

Wenn Sie die Versionen Yosemite, El Capitan oder Sierra verwenden, ist die Option zum Zurücksetzen von Safari mit einem Klick nicht verfügbar. Daher müssen Sie den Verlauf löschen und die Caches in separaten Schritten leeren.
  1. Öffnen Sie Safari.
  2. Wählen Sie Verlauf löschen (Zugriff durch Drücken auf Safari oben auf dem Bildschirm).safari-clear-history Allhugenews Bedrohungsalarm
  3. Wählen Sie aus, wann der Verlauf gelöscht werden soll, und klicken Sie auf Verlauf löschen.safari-clear-history Allhugenews Bedrohungsalarm
  4. Drücken Sie oben auf dem Bildschirm auf Safari und wählen Sie Einstellungen.safari-advanced Allhugenews Bedrohungsalarm
  5. Wählen Sie die Registerkarte Erweitert und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Menü Entwicklung anzeigen in der Menüleiste.
  6. Wählen Sie Entwickeln (in der Menüleiste oben auf dem Bildschirm).safari-develop-menu Allhugenews Bedrohungsalarm
  7. Drücken Sie Leere Caches.
Wenn Sie aus irgendeinem Grund die Erweiterungen nicht entfernen oder Ihre Browser nicht zurücksetzen können, ist es möglicherweise eine gute Idee, Anti-Spyware-Software zu erwerben und das Problem zu beheben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.